Blitzumfrage: Genuss

Du bist, was du isst! - Auf die Gesundheit zu achten ist vor allem in der kalten Jahreszeit besonders wichtig. Gut unterstützen kann man dies durch eine gesunde Ernährung.

Genuss - Wie ernähren Sie sich?

Blitzumfrage

Worauf achten Sie bei Ihrer Ernährung besonders?

Auf eine ausgewogene Gesunde Ernährung

333 Stimmen, 94%

Ich ernähre mich ausschließlich vegetarisch

18 Stimmen, 5%

Ich ernähre mich ausschließlich vegan

3 Stimmen, 1%

Ich nehme regelmäßig zur Unterstützung Nahrungsergänzungsmittel ein

120 Stimmen, 34%

43 Kommentare

angikoro • 15.02.19 - 16:45 Uhr

Dadurch das ich viele Allergien habe muss ich auf manche Obst Sorten verzichten. Von daher bin ich ein wenig eingeschränkt.

rosine • 15.02.19 - 16:46 Uhr

weil es mir gut tut

Koerperdedektiv • 15.02.19 - 16:48 Uhr

Eine ausgewogene Ernährung ist für mich sehr wichtig. Leider schaffe ich es nicht ganz, meinen kompletten Vitalstoffbedarf nur mit Lebensmitteln zu decken. In unseren Lebensmitteln sind nicht mehr die vollen Vitalstoffe, die wir brauchen. Würde ich so viel essen, damit ich alle Vitalstoffe erhalte, dann würde ich mehr essen, als ich vertrage und anschließend massiv zunehmen. Deshalb ergänze ich meine Nahrung mit Vitalstoffen. Wichtig sind mir dabei Vitalstoffe aus den Pflanzen und nicht aus dem Labor. Die Pflanzen haben für uns die richtige Zusammensetzung mit sekundären Pflanzenstoffen, damit der Körper diese Vitalstoffe auch optimal verstoffwechseln können. Achte bitte immer darauf, dass bei den Zutaten keine Vitamine etc. auftauchen, sondern z.B. Acerola. Oder hast Du schon mal einen Vitamin-C-Baum gesehen?

heideroeslein • 15.02.19 - 16:53 Uhr

Weil es mir dabei gut geht. Ich bin Diabetikerin und muß auch schon aus diesem Grud auf meine Ernährung achten.

diplomat • 15.02.19 - 16:54 Uhr

Aus Zeitgründen ist das aber nicht immer möglich.

Biker • 15.02.19 - 16:57 Uhr

Wir leben in einer Zeit in der es Lebensmitteln im Überfluss gibt. Sich ausgewogen zu ernähren ohne Nahrungsergänzungsmittel ist wirklich einfach. Immer mit der Jahreszeit gemäß essen, Kraut, schwarzer Rettich, Schwarzwurzel, rote Beete da stecken mehr Vitamine als in jeder Kapsel. Und es schont den Geldbeutel. Ach und wegen der Zeit, beim Gemüseputzen kann man gut ratschen oder wenn man alleine ist Radio oder ein Hörbuch, es geht wenn man will. Und dazwischen Fleisch kein Problem, aber halt nicht täglich. Und noch was Essen sollte nicht die neue Religion werden. Es nervt langsam Leute zum Essen einzuladen und jeder zweite mag dies und verträgt jenes nicht.

rolex69 • 15.02.19 - 17:03 Uhr

Weil gut schmeckt und ich mich gut fühle.😄

Engel1909 • 15.02.19 - 17:11 Uhr

Ich ernähre mich ausgewogen gesund. Ich habe keine Allergien oder Unverträglichkeiten. Ich ernähre mich mit Obst und Gemüse regional und den Jahreszeiten entsprechend. Kaufe möglichst oft beim Bauern in der Nähe.

Fessi • 15.02.19 - 17:30 Uhr

Ich ernähre mich ausgewogen und "gehe" mit der Jahreszeit.Esse Obst und Gemüse der Saison .Da braucht man keine Nahrungsergänzungsmittel.

romy3103 • 15.02.19 - 17:36 Uhr

Immer frisches Obst und Gemüse in Bio-Qualität, und mir geht es gut. LG Romy

BruniM • 15.02.19 - 17:41 Uhr

Ich ernähre mich ausgewogen mit viel Gemüse, wenig Fleisch und wenn, dann nur mageres Fleisch vom Huhn; aber viel Fisch; nehme täglich Orthomol als Nahrungsergänzung. Gehe täglich vormittags 1 Std. und nachmittags auch 1,5 Std. bei jedem Wetter durch die Parkanlagen spazieren. Zum Frühstück gibt es Müsli, aber selber mit groben Vollkornflocken und verschiedenen selbst gemahlenen Nüssen und Trockenfrüchten bereitet. Dazu Körner-Brötchen mit wenig gesüßter selbst eingekochter Konfitüre und Mager-Hartkäse. Mittags koche ich täglich frisch und Abends gibt es Salat mit Paprika, Gurke, Tomaten, Zwiebeln u. Joghurt als Dressing dazu selbst gebackenes Brot. Mich nervt,dass es in den Supermärkten immer mehr Fertiggerichte, sogar belegte Brote gibt. Viele Leute führen keinen Haushalt mehr, brauchen nicht abwaschen, essen aus der Tüte auf der Straße! Da krümelt die Wohnung nicht voll. Traurig diese Entwicklung, aber es gibt wohl kein Elternhaus, wo sie das erlernen können. Durch meine Ernährung und Lebensweise habe ich immer mein Gewicht halten können und keine Probleme bei der Verdauung und beim Schlafen gehabt.

nussini • 15.02.19 - 18:05 Uhr

Ich bemühe mich ausgewogen zu essen.Es gelingt mir aber nicht immer.Im Sommer gibt es bei mir Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten,Das ist dann zu recht Bio-Gemüse und Bio-Obst.Das ist nicht gedüngt oder gespritzt.Die Eier hohle ich beim Nachbarn.Da kenne ich sogar die Hühner.Die scharren täglich im Garten herum.Wenn ich den ganzen Vertigkram im Supermarkt sehe wird mir schlecht.So viel Verpackung und gesund ist das Zeugs bestimmt nicht.Aber den Leuten wird es sehr einfach gemacht sich ungesund zu ernähren.Es ist doch so bequem und die Kinder finden es normal sich so zu ernähren.Das finde ich schade.

Lillifee • 15.02.19 - 18:10 Uhr

Ich versuche mich ausgewogen aus gesundheitlichen Gründen zu ernähren. Zum einen um Gewicht zu verlieren.

LadyCountry • 15.02.19 - 18:33 Uhr

Ich koche täglich selber und das zum Großteil mit frischen Zutaten, lediglich Bohnen, Erbsen... aus dem Frost oder manchmal Fisch aus dem Frost

joma1943 • 15.02.19 - 19:13 Uhr

Ich versuche einigermaßen Gesund zu leben und ich möchte gerne noch ein paar Jahre
dabei zu sein.

Timanfaya666 • 15.02.19 - 19:19 Uhr

Für mich ist es wichtig mich ausgewogen zu ernähren, weil ich noch lange gesund leben möchte

Urostahebw • 15.02.19 - 19:39 Uhr

Stimme hier dem Kommentar von "biker" voll zu. Sich ausgewogen zu ernähren, ist bei diesem Überangebot an gesunden Lebensmitteln sicher kein Problem. Was sicher oft nicht ganz einfach ist: dem zugesetzten Zucker zu entgehen. Man muß ständig die Zutatenlisten studieren und stößt ständig auf unnötige Zuckerzugaben - so wird der Verbraucher "süchtig" gemacht. Und auch mich nerven die Leute, die dies nicht essen und jenes, die das nicht vertragen und hiervon Probleme kriegen. Das sind dieselben, die bei einer Einladung den selbstgebackenen Kuchen ablehnen:"Ich muß abnehmen!" und wenn sie dann zuhause sind, machen die den Kühlschrank auf und hauen sich ein halbes Glas Nutella rein...

Mimi084 • 15.02.19 - 19:45 Uhr

Habe viele Einschränkungen bei der Ernährung durch meinen Magenbypass. Dadurch muss ich (lt. Ärzte) Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Jedoch sind die wirklich guten Mittel alle schweineteuer und muss diese selbst bezahlen.

Sympatikus • 15.02.19 - 19:51 Uhr

Ich ernähren mich sehr ausgewogen. Im Winter zusätzlich Vitamin D Tabletten wegen Sonnenmangel, Vitamin C Pulver (Erkältung), Echinacea (Stärkung des Immunsystems).

puppe • 15.02.19 - 20:01 Uhr

Ich versuche mich gesund zu ernähren mit viel Gemüse, Obst, und wenig Fleisch.

holzhaus • 15.02.19 - 20:03 Uhr

Ich ernähre mich gesund viel Obst und Gemüse

hessmichael • 15.02.19 - 20:11 Uhr

Speziell nach anstrengenden Sporteinheiten nehme ich Magnesium um Krämpfe zu vermeiden oder abzumildern.

Colli • 15.02.19 - 20:12 Uhr

Ich koche selbst vorwiegend mit frischen Zutaten aus der Region und entsprechend des saisonalen Angebotes. Dazu verwende ich möglichst frische Kräuter und die unterschiedlichsten Gewürze und achte dabei auf einen moderaten Einsatz von Salz.
Wir essen auch viel rohes Obst und Gemüse und jeden Tag ein kleines Stückchen rohen Ingwer. Dadurch haben wir keinerlei Magen- und Verdauungsproblem und hatten schon seit Jahren keine Erkältung mehr. Ich bin der Auffassung, Nahrungsergänzungsmittel sollte man nur bei nachgewiesenen Mangelzuständen einnehmen.

Babs • 15.02.19 - 20:24 Uhr

Seit einer Herzerkrankung achte ich so gut wie möglich auf eine ausgewogene gesunde Ernährung. Sprich wenig Fleisch und Wurst, mehr Fisch, frisches Obst und Gemüse und vor allem auch mehr selbst zu kochen mit möglichst wenig Fertigprodukten.

bauerpaul • 15.02.19 - 21:09 Uhr

Nach einer Krebserkrankung bin ich um Ausgewogenheit in der Ernährung bemüht.

Meggi • 15.02.19 - 21:49 Uhr

Ich achte auf eine ausgewogene Ernährung, habe keine Allergien o.ä. und kann somit alles essen. Alles, das heisst, weder vegan noch vegetarisch. Ich esse gern, aber alles in Maßen und bin zumindest bis heute kerngesund.

Salome • 15.02.19 - 22:13 Uhr

Ich achte auf eine vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung und nehme in Abständen Nahrungsergänzungsmittel zu mir.

Babsi • 15.02.19 - 22:23 Uhr

Bei mir muß Essen schmecken. Es gibt kein fettes Fleisch oder Fertigessen. Natürlich darf auch mal gesündigt werden, aber im Großen und Ganzen ist unsere Ernährung ausgewogen und gesund.

barbwire1de • 16.02.19 - 01:35 Uhr

Viel frisches Obt und Gemüse ist wichtig für mich.

gesundo • 16.02.19 - 06:36 Uhr

Ich versuche mich ausgewogen und gesund zu ernähren , kann aber durch meine Darmkrankheit nicht immer alles vertragen . Deswegen greife ich ab und zu zu Nahrungsergänzungsmitteln

Ligue123 • 16.02.19 - 09:41 Uhr

Durch Darmerkrankung kann ich nicht alles essen .ich komme aber trotzdem ohne nahrungsergänzungsmittEl klar.

Sigrid • 16.02.19 - 09:50 Uhr

Eine ausgewogenen Ernährung ist für mich sehr wichtig, Viel Obst und Gemüse, möglichst aus der Region oder zumindest aus Gebieten mit kurzen Transportwegen. Tierische Produkte eher selten und wenn dann Bio-Qualität Aus Zeitgründen ist selber kochen nicht immer möglich, daher greife ich auch zu Ergänzungsmitteln in Form von Schüssler Salzen um die Mineralstoffzufuhr zu gewährleisten.

Pape • 16.02.19 - 10:01 Uhr

Ausgewogen und gesund ernähren, das ist von alles etwas, Gemüse und Obst sollte jedoch überwiegen. Die Menge sollte immer nur soviel sein, das man nach dem Essen fit und beweglich ist, das Sättigungsgefühl tritt später ein.
Seit dem ich diese einfache Regel beachte, pendelt sich mein Gewicht und auch die Gesundheit selbstständig ein.

rohema • 16.02.19 - 10:20 Uhr

Ich achte insgesamt schon auf ausgewogene Ernährung, obwohl ich schon immer zuviel Zucker und tierische Fette zu mir nehme. Mein Stoffwechsel scheint das aber gut zu verkraften, denn ich bin mit 78 noch fit und nie ernsthaft krank gewesen.

ofrilu • 16.02.19 - 10:59 Uhr

nachdem ich mich bewusst ernähre sind meine jahrzehntelangen Allergien verschwunden!

Oscar99 • 16.02.19 - 11:17 Uhr

Meistens Esse ich was mir schmeckt

Zebulon • 16.02.19 - 14:05 Uhr

anders geht es nicht.

Lydia • 17.02.19 - 08:03 Uhr

Vor allem viel Gemüse!

Lara-Marie • 17.02.19 - 15:05 Uhr

Ich ernähre mich seit 30 Jahren vegetarisch und achte auch darauf nicht zu viele leere Kohlenhydrate zu essen, Auch die Milch lasse ich weg und ich kann sagen, ich fühle mich rundum wohl.

dynamodresden • 17.02.19 - 16:52 Uhr

Nach Herzinfarkt ernähre ich mich bewusster und lasse Gemüse und Salat mehr Platz in meiner Ernährung, verzichte auf Schweinefleisch und ernähre mich besonders zum Frühstück blutfettsenkend (Cholesterin, Triglyceride, HDL und LDL), indem ich ein Müsli abends schon vorbereite mit Haferflocken (Beta-Glucan), Haferkleie (Beta-Glucan), geriebene Mandeln (mit brauner Haut), Proteinpulver und Leinöl (höchster Anteil an Omega-3-Fettsäuren) und Wasser/MIlch. Am Morgen füge ich noch einen halben Apfel (Pektin) hinzu. Insgesamt kann ich so meine Blutfette im sehr guten Bereich halten. Das Leinöl u. Verzicht auf Schweinefleisch haben dazu beigetragen, dass u. a. auch die Schmerzen durch Fingerarthrosen zurück gingen (entzündungshemmende Wirkung).

Radsportfreund • 18.02.19 - 09:24 Uhr

Ernährung ist für mich besonders wichtig. Ich bin sehr viel mit dem Rad unterwegs, trotz fortgeschrittenen Alters, und muss bei meinen Touren aufpassen, das ich mich ausgewogen ernähre. Außer viel trinken ist Obst ein wichtiger Faktor. Dazu kommen, meist nach der Tour - Kohlehydrate dazu. Nudeln u.ä. sind wichtig. Aber auch Cornflakes, Müsli und Vollkornprodukte sind Meins. Die Ausgewogenheit kann ich meist anhand meiner mehr oder weniger schnellen Regeneration erkennen. Erkenntnisse zu vegan oder vegetarisch habe ich bei anderen Sportlern gesammelt. Diese hatte zunehmend leistungsmäßige Probleme.

Karina • 20.02.19 - 19:43 Uhr

Ich esse eigentlich was mir schmeckt. Nehme aber sehr viel Obst zu mir, Käse, Naturjoghurt, Fisch, Granatapfel. Magnesium und Calsium nehme ich noch zusätzlich als NEM. Ich spiele Tennis gehe ins Fitness, Schwimme viel und Radel gerne,
da ist meiner Meinung nach viel Magnesium nötig.
So bis dann Karina

Lucy47 • 25.02.19 - 14:10 Uhr

Möglichst viel Obst und Gemüse, dazu viel trinken. Damit halte ich auch mein Gewicht und fühle mich gut

Nach oben