Blitzumfrage: Hausmittel

Hausmittel gegen verschiedene Zipperlein werden meistens innerhalb der Familie weitergegeben und mit Stolz verwendet.

Hausmittel

Blitzumfrage

Wie halten Sie es mit Hausmitteln?

Ich gebe Hausmitteln gegenüber anderweitigen Heilmethoden immer den Vorzug

119 Stimmen, 39%

Ich frage immer zuerst meinen Arzt und setze ggf. noch meine Hausmittel ein

8 Stimmen, 3%

Bei leichten Beschwerden, versuche ich es zunächst mit eigenen Mitteln, ansonsten gehe ich immer zuerst zum Arzt

181 Stimmen, 59%

Von Hausmitteln halte ich grundsätzlich nichts

0 Stimmen, 0%

44 Kommentare

Alyssia • 03.05.19 - 15:10 Uhr

Ich finde Hausmittel recht einfach und positiv und sie sind immer meine erste Wahl bei den ersten Beschwerden.

Michael.Kritter • 03.05.19 - 15:13 Uhr

Wenn's nicht hilft, kann man immer noch zum Arzt!

gesundheit • 03.05.19 - 15:15 Uhr

Besser als Chemie

gesundheit • 03.05.19 - 15:16 Uhr

stimme mit vorgen. Kommentaren überein

solo789 • 03.05.19 - 15:18 Uhr

Ich schwöre auf Hausmittel, sie sind das Wissen unserer Ahnen, und sehr häufig erfolgreich!

monivo • 03.05.19 - 15:29 Uhr

Hausmittel sind bei vielen erste Wahl, als langjährige Mitarbeiterin in einem Krankenhaus weiss ich aber, dass die meisten Kranken zu spät zum Arzt gehen und dann als Folge sehr starke Medikamente einnehmen müssen. Hausmittel als Unterstützung und Vorbeugung jederzeit!

angelikaarmborst • 03.05.19 - 15:34 Uhr

Die alten Haumittel helfen größtenteils heute auch noch und sind günstiger, anstatt gleich in die Apotheke zu laufen

TinaMuck • 03.05.19 - 15:34 Uhr

Man muss nicht mit jedem Kinkerlitzchen zum Arzt rennen und so für hoffnungslos überfüllte Praxen sorgen. Zunächst probiere ich die guten alten Hausmittel, funktionieren die nicht, nehme ich meistens frei erhältliche Medikamente und wenn nichts davon anschlägt (oder beides nicht ratsam ist), kann ich immer noch zum Arzt gehen. Oft ergänzen aber auch Hausmittel die Therapie des Hausarztes, hier lohnt es sich den Arzt darauf anzusprechen, was man selbst tun kann. Oft freut der sich sogar, wenn der Patient aktiv mitwirken möchte und nicht nur eine Heilung via Pillchen und Pülverchen erwartet.

Karima • 03.05.19 - 15:34 Uhr

Hausmittelchen sind immer die 1.Wahl

Maikatze • 03.05.19 - 15:37 Uhr

Den Kommentaren meiner Vorgänger kann ich nichts weiter hinzufügen. Stimmt alles.

stieleis • 03.05.19 - 15:41 Uhr

Ehe die Chemiekeule eingesetzt wird,sollte man bei leichten Beschwerden, die guten alten Hausmittel probieren.

Skorpion • 03.05.19 - 15:45 Uhr

Für mich sind Hausmittel bei leichten Beschwerden immer die erste Wahl. Erst wenn die Beschwerden nicht weggehen oder sich verschlimmern, gehe ich zum Arzt.

angelebeate • 03.05.19 - 15:46 Uhr

Wenn mehr Leute erst einmal zu den Hausmitteln greifen würden, wären die Praxen nicht so überfüllt und der Arzt hätte mehr Zeit für die Patienten, bei denen die Anwendung von Hausmitteln nicht (mehr) ratsam ist.

mellymaus33 • 03.05.19 - 16:13 Uhr

Hausmittel sind meist schonender und auch gesünder für die Umwelt

Cellensia • 03.05.19 - 16:41 Uhr

Hausmittel haben sich vielfach bewährt, also kann man auch aus der Erfahrung Positives ziehen

Colli • 03.05.19 - 16:49 Uhr

Ich habe persönlich schon viele gute Erfahrungen mit Hausmitteln und vor allem mit dem Einsatz von Kräutern gemacht und schwöre auf die alten Erfahrungen der Heilkundigen Hildegard von Bingen.

Sympatikus • 03.05.19 - 16:51 Uhr

Manche haben sehr wohl Berechtigung, andere muss man leider kritisch sehen.... Probieren geht über studieren....

babyschnuckel77 • 03.05.19 - 16:55 Uhr

Jeder kennt noch irgendeinen Tip von Oma. Die berühmte Hühnersuppe bei Erkältung zum Beispiel. Wenn diese Hausmittel aber nicht helfen, sollte schon ein Arzt konsultiert werden.

heideroeslein • 03.05.19 - 17:05 Uhr

Hausmittel sind bei uns in der Familie seit Jahren bekannt und werden auch genutzt.
Ich kann mich hierzu nur positiv äußern.
Wenn das nicht hilft, ist der Gang zum Arzt immer noch eine Option.

Trulla007 • 03.05.19 - 17:20 Uhr

Mit Hausmitteln kommt man bei leichten Beschwerden fast immer gut zurecht. Es erspart einem oftmals den wesentlich teueren Weg in die nächste Apotheke und hilft genauso gut.
Bei Beschwereden die allerdings über die normalen leichten gesundheitlichen Problemchen hinaus gehen ist es dann doch ratsam einen Arzt aufzusuchen.

Happychild • 03.05.19 - 17:29 Uhr

Bei leichten Beschwerden immer erst Hausmittel

joma1943 • 03.05.19 - 17:38 Uhr

Hausmittel haben schon unsere Großeltern genommen und meist haben sie
auch geholfen. (Wadenwickel bei Fieber usw.

Pape • 03.05.19 - 17:42 Uhr

Einen Versuch ist es immer wert, erst einmal Hausmittel.

holzhaus • 03.05.19 - 17:48 Uhr

Erst Hausmittel ,wenn es nicht hilft dann zum Arzt

barbwire1de • 03.05.19 - 17:51 Uhr

Unsere Mütter und Großmütter wussten schon, was gut ist.

Duftrose • 03.05.19 - 18:53 Uhr

Durch die Jahre werden bestimmte Hausmittel die auch helfen in der Familie
weiter gegeben.

Lillifee • 03.05.19 - 19:44 Uhr

Es kommt natürlich darauf an, um welche Krankheit es sich handelt. Bei kleinen Wehwehchen können Hausmittel durchaus helfen.

Loona • 03.05.19 - 22:03 Uhr

Ich finde Hausmittel echt gut aber wenn es nicht hilft bitte zum Hausarzt

Pastor • 03.05.19 - 22:55 Uhr

Was früher geholfen hat, sollte heute doch auch noch helfen - oder sind wir schon so mutiert? Chemie in ihrer Ursprungsform hatte doch auch natürliche Grundsubstanzen. Erst im Laufe der Zeit arbeiten wir mit allen möglichen E-Stoffen 😨 - also back to the roots

Babs • 04.05.19 - 01:40 Uhr

Da ich aufgrund von Vorerkrankungen seit 2016 viele Medikamente nicht einnehmen kann, darf ich auch "leichte" Erkrankungen, wie z.B. eine Erkältung nicht verschleppen. Darum gehe ich heute rechtzeitig zum Arzt. Früher habe ich aber auch viel mit Hausmittelchen herum experimentiert.

Svenja • 04.05.19 - 05:43 Uhr

Habe eine Heilpraktikerin, nehme fast nur Hausmittel und komme damit gut hin. Wir nehmen meist Globuli und so mussten meine KINDER und ich in den letzten 20 Jahren nie Antibiotika nehmen und wir sind in vielen Kindergärten und Grundschulen mit sehr vielen Kindern und Krankheiten in Kontakt.
Ich schwöre natürlich auch auf frische Luft, auch mal 30min bei schlechtem Wetter, auf ausreichend Lüften der Räume und leichte Sonnenbäder, auch für Kinder ein paar Minuten.

xanadutestet • 04.05.19 - 10:22 Uhr

Wenn die Hausmittel Versagen kann man immer noch zum Arzt gehen. Da ich schon sehr viele Medikamente nehme müssen nicht direkt noch mehr dazu kommen.Darum versuche ich immer erst die alten überlieferten Hausmittel aus meiner Familie

Sigrid • 04.05.19 - 12:58 Uhr

Hausmittel sind für mich immer die erste Wahl, danach kommen homöpathische bzw. biochemische wie z.B. Schüssler zum Einsatz. Erst wenn gar nichts mehr geht würde ich einen Arzt aufsuchen, wobei das in meinem nun über 50-jährigen Leben noch niemals vorgekommen ist.

Minisabse • 04.05.19 - 15:43 Uhr

Vieles bekommt man mit den Hausmitteln in den Griff. Sollten Sie gar nicht wirken geht's zum Arzt

TinaKunze • 04.05.19 - 17:10 Uhr

Hausmittel sind am preiswertesten, weil man sie meistens zu Haus hat.

Rentnerin39 • 04.05.19 - 17:46 Uhr

Alte bewährte Hausmitel haben bei mir den Vorzug. Hilft dies nach einigen Tagen nicht, gehe ich zum Hausarzt.

BDotzy • 04.05.19 - 18:14 Uhr

Zuerst mit Hausmitteln versuchen ( bei leichteren Erkrankungen), falls keine Besserung eintritt zum Hausarzt, Homöopathische Mittel sind bei mir auch erste Wahl.

Lydia • 04.05.19 - 19:44 Uhr

.

Orso • 05.05.19 - 13:44 Uhr

ich habe die Hausmittel von meiner Großmutter übernommen und sie helfen mir bei Erkältungskrankheiten, Cholesterinenkung, Verletzungen, sowie bei Fleckentfernung und Reinigung im Haushalt.

Eddy • 05.05.19 - 15:44 Uhr

KEIN KOMMENTAR

Babsi • 05.05.19 - 22:11 Uhr

Wenn ich zum Arzt gehe, muß es mir richtig schlecht gehen und alle meine Hausmittel und Selbst-Medikationen versagt haben. Mich stört an den Arzt-Besuchen immer die lange Zeit im Wartezimmer, wo man sich sonstwas einfangen kann...

Lucy47 • 06.05.19 - 11:13 Uhr

Hausmittel nutze ich wenn möglich immer zuerst. Wenn die nicht helfen gehe ich zum Arzt.

Karina • 06.05.19 - 18:14 Uhr

Zu erst werden immer Hausmittel probiert, bevor ich zum Arzt gehe. Gruß >Karina

Radsportfreund • 10.05.19 - 13:35 Uhr

Hausmittel sind immer gut. Sie profitieren von langjährigen Erfahrungen. Schon die Eltern und Großeltern haben sie genutzt. Deren Erfahrungen kommen uns heute zugute. Hausmittel sind natürlichen Ursprungs und im Regelfall frei von Chemie u.a. Fremdstoffen. Meist helfen sie auch.

Nach oben